pisten >
Diavolezza

Die Seenwanderung an der Diavolezza

Unser Tipp

Der Abstecher auf den Sass Queder lohnt sich, die Aussicht reicht von der Berninagruppe bis ins Veltlin.

Diavolezza – Lej da las Collinas – Lej Pers

Lej da Diavolezza, Lej da las Collinas, Lej Pers – auf der Diavolezza wimmelt es von kleinen Seen.

Startpunkt der Wanderung ist die Bergstation Diavolezza. Kurz vor dem Sass Queder zweigt der Weg ab zum Lej da Diavolezza. Bei Nässe ist der Weg oft rutschig. Trittsicherheit ist gefragt. Auf den Lej da Diavolezza folgt schon bald der Lej da las Collinas. Der Abstieg hat es mit seinen rund 1000 Metern in sich, von der hochalpinen, steinigen Berglandschaft geht es hinunter ins grüne Tal. Das Gebiet zwischen dem Collinas-See und dem Lej Pers ist ein Moorgebiet mit seltenen Pflanzen- und Tierarten. Den Weg zur Talstation Diavolezza säumen Alpenrosenbüsche – glücklich, wer während der Blütezeit wandert.

Hinweis: Für weniger Trittsichere ist der Weg entlang der Skipiste besser geeignet (bis Lej da Diavolezza)

Weitere Details zur Tour

Das könnte dich auch interessieren

Diavolezza

Wanderung zum Munt Pers

Diavolezza

Lej da Diavolezza – der smaragdgrüne See

Diavolezza

Wandern auf den Sass Queder – die kurze Gipfelwanderung

Corvatsch

Wander-Highlight Wasserweg

Webcam