pisten >
Diavolezza

Lej da Diavolezza – der smaragdgrüne See

Unser Tipp

Der Abstecher auf den Sass Queder lohnt sich, die Aussicht reicht von der Berninagruppe bis ins Veltlin.

Wandern zum Lej da Diavolezza

Smaragdgrün glitzert der Lej da Diavolezza bereits von Weitem. Nur ganz Hartgesottene baden hier, aber ein schöner, idyllischer Rastplatz ist der See alleweil.

Startpunkt der Wanderung ist die Bergstation Diavolezza. Kurz vor dem Sass Queder zweigt der Weg ab zum Lej da Diavolezza. Bei Nässe ist der Weg oft rutschig. Trittsicherheit ist gefragt. Die schöne Flora und Fauna bietet viel Abwechslung. Mit etwas Glück können am Muots Ravulaunas Schneehühner gesichtet werden. Der Piste folgend erreicht man die Talstation Diavolezza.

Hinweis: Für weniger Trittsichere ist der Weg entlang der Skipiste besser geeignet (bis Lej da Diavolezza).

Weitere Details zur Tour

Das könnte dich auch interessieren

Diavolezza

Wanderung zum Munt Pers

Diavolezza

Die Seenwanderung an der Diavolezza

Diavolezza

Wandern auf den Sass Queder – die kurze Gipfelwanderung

Corvatsch

Fuorcla Surlej – Wanderparadies mit fabelhafter Aussicht

Webcam