pisten >
Corvatsch

Hochbetrieb in der Zwischensaison

Was machen die Bergbähnler in der Zwischensaison? Was braucht es, um in die Wintersaison zu starten? Schnee natürlich für die Pistenpräparation. Aber auch die Technik hat viel zu tun:

Fast könnte man meinen, die Corvatsch AG betreibe einen Kleiderversand. Doch zwischen dem 14. November und 15. Dezember treten 160 Saisonmitarbeitende bei der Corvatsch AG ihre Arbeit an. Jeder Mitarbeiter, jede Mitarbeiterin erhält die entsprechende Arbeitsbekleidung. Dies ist nicht nur logistisch eine Herausforderung.

Ab dem 25. November ist alles bereit für den Saisonstart am Samstag. Doch vorher muss noch einiges getan werden:

Pendelbahnen

Hier stehen jährlich wiederkehrende Revisionen an. Das heisst, die Stützen und Laufwerke werden kontrolliert, geschmiert und gereinigt, die Trag- und Zugseile geschmiert und visuell geprüft. In den Kommando- und Maschinenräumen wird die Steuerung revidiert.

Claudio Buzzetti und Jannis Pohlschmidt (von hinten) reinigen und schmieren das Tragseil.

Eine LED-Kamera macht einen Film vom Seil. Später wird dieser am PC nach Unregelmässigkeiten ausgewertet.

Bei der Pendelbahn Sils stand diesen Herbst nicht nur die Revision an: Hier wurde das Zugseil ausgewechselt. Auch der Frequenzumrichter des Abtriebsmotors wurde von externen Fachleuten revidiert. Ein Frequenzumrichter erzeugt aus der speisenden Wechselspannung eine andere Frequenz. Dies wird für die Regelung der Geschwindigkeit benötigt.

Der Frequenzumrichter.

Sesselbahnen

Die Arbeiten des Retrofit Sesselbahn Alp Surlej sind in den letzten Zügen. 

Der neue Kommandoraum Sesselbahn Alp Surlej.

Skilifte

Diese wurden im Sommer revidiert. Nun wurden die Bügel wieder montiert und die An- und Abbügel-Plätze vorbereitet. Zusätzlich wurden die Sicherheitseinrichtungen kontrolliert.

Skilift Cristins

Skilift Murtèl

Skilift Murtèl

Rettungsübungen

Sozusagen als Sahnehäubchen stehen kurz vor Saisonstart die Rettungsübungen an. Bei der Pendelbahn Surlej – Murtèl und der Sesselbahn Alp Surlej werden Seil-Evakuierungen geübt. Bei der zweiten Sektion Murtèl – Corvatsch sind Rettungen per Seil nicht überall möglich. Hier werden die Fahrgäste in einem speziellen Korb zurück zur Station gefahren.

In Kürze wird ein Film der Rettungsübung auf Instagram aufgeschaltet: Folge uns auf corvatsch_diavolezza_lagalb 

Fabio Fibioli, Moreno Margiotta, Moreno Petti, Peter Wäspi, Jannis Pohlschmidt, Franco Tabacchi, Marco Della Morte und Marco Terenghi üben die Korb-Rettung bei der Sektion 2.

Die «evakuierten» Personen werden im Rettungskorb zurück zur Bergstation gefahren.

Nach einer solchen Fahrt hat man sich einen warmen Kaffee redlich verdient.

Der Rettungsspezialist erreicht den Sessel.

Die Gäste werden gesichert und abgeseilt...

... und am Boden in Empfang genommen.

Betrieb und Technik

Hast du gewusst, dass die Bergstation Corvatsch eine eigene Kläranlage hat? Dies ist wohl die höchstgelegene Kläranlage im Kanton Graubünden. Auch diese wurde im Herbst revidiert und wieder in Betrieb genommen.

Kaum ist die Revision vorbei, finden die Materialtransporte für die Gastronomie statt.

Der Schnee

Fehlt noch die Pistenpräparation. Neu kann der Teil Dürrenast der Abfahrt Corvatsch – Mandra technisch beschneit werden. Die Pistenmaschinen der Corvatsch AG sind mit Snowsat ausgerüstet, ein satellitenbasiertes System, das exakte Schneehöhenmessungen in Echtzeit ermöglicht. Dadurch können die Beschneiung sowie der Einsatz der Pistenmaschinenflotte effizienter geplant und ausgeführt werden. Gelichzeitig steigt die Pistenqualität, da der Schnee optimal verteilt werden kann.

Corvatsch Park

Auch im Corvatsch Park wird gearbeitet. Dank des Snowfarmings können die Kicker bereits zum Saisonstart errichtet werden. Sobald die Kicker stehen, werden die Rails eingebaut. Für die Freestyle-Profis und Nachwuchsathleten ist der Corvatsch Park eine wichtige Trainingsmöglichkeit zu Saisonbeginn.

Am Schluss fehlen nur noch die Markierungen und Pistensicherung, in schneereichen Zeiten werden auch Lawinensprengungen durchgeführt.

Nun bleibt nur noch eines: Ski oder Snowboard anschnallen und einen perfekten Tag im Skigebiet Corvatsch geniessen.

Aktuelles und Geschichten

Corvatsch, Lagalb, Diavolezza

CO2-neutral Skifahren – Oberengadiner Bergbahnen machen es möglich

Skifahren und gleichzeitig den Anforderungen der Natur gerecht werden – ab der kommenden Wintersaison bietet St. Moritz als erste Schweizer…
Corvatsch

Lehre als Seilbahnmechatroniker*in

Pendelbahnen, Sesselbahnen, Skilifte – da beginnen deine Augen zu leuchten? In luftiger Höhe zu arbeiten ist überhaupt dein Traum?
Corvatsch

Retrofit Gesamtanlage Sesselbahn Alp Surlej

Der Blick hinter die Kulissen zur Revision der Sesselbahn Alp Surlej
Corvatsch, Lagalb, Diavolezza

CO2-neutral Skifahren – Oberengadiner Bergbahnen machen es möglich

Skifahren und gleichzeitig den Anforderungen der Natur gerecht werden – ab der kommenden Wintersaison bietet St. Moritz als erste Schweizer…
Corvatsch

Lehre als Seilbahnmechatroniker*in

Pendelbahnen, Sesselbahnen, Skilifte – da beginnen deine Augen zu leuchten? In luftiger Höhe zu arbeiten ist überhaupt dein Traum?
Corvatsch

Retrofit Gesamtanlage Sesselbahn Alp Surlej

Der Blick hinter die Kulissen zur Revision der Sesselbahn Alp Surlej
Webcam