Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie hier für die Online-Version.
Gäste-Newsletter, {CURRENT_DATE}
Update

Geschätzte Partner

Es freut uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die Klettersteige am Piz Trovat auf der Diavolezza diesen Samstag geöffnet werden. Der Gletscher-Themenweg „Glacier Experience Trail“ ist bereits offen. Ausserdem startet am Samstag auch der Corvatsch in die Sommersaison.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüsse
Ihr Corvatsch- und Diavolezza-Team

 

Diavolezza
Klettersteige

offen ab 18. Juni
Am Samstag öffnen die Klettersteige Piz Trovat I und II. Die Benutzung der Klettersteige ist kostenlos. Die obligatorische Ausrüstung (Helm, Falldämpfer, Klettergurt, Handschuhe) kann im Go Vertical Shop in der Talstation Diavolezza gemietet werden. Der Klettersteig Piz Trovat I ist technisch und konditionell einfach (K1) bis ziemlich schwierig (K3) und ab 12 Jahren geeignet. Der Piz Trovat II ist ein Klettersteig für "Cracks", der sich in sehr (K5) bis extrem (K6) schwierigem Gelände befindet und für Minderjährige nicht geeignet ist. Geführte Touren können bei der Bergsteigerschule Pontresina gebucht werden.

Glacier Experience Trail

geöffnet
Der rund zweistündige Trail führt über einen Bergwanderweg (weiss-rot-weiss markiert) an fünf Stationen vorbei, die den Wandel des Pers- und Morteratschgletschers thematisieren. Bereits sichtbare Veränderungen im empfindlichen Alpenraum werden in einem Leporello erklärt. Das Leporello ist an der Talstation Diavolezza oder beim Start des Trails links neben der Aussichtsplattform erhältlich. Der Rundgang ergänzt das theoretisch vermittelte Wissen aus dem Besucherzentrum «VR Glacier Experience» bei der Talstation Diavolezza.

Diavolezza
VR Glacier Experience

Das Besucherzentrum "VR Glacier Experience" an der Talstation Diavolezza ist ein interaktiver Ausstellungsraum auf rund 250 Quadratmetern, der im Rahmen des 150-Jahr-Jubiläumsprojekts #gkb2020 der Graubündner Kantonalbank entstand und Zusammenhänge zwischen Klimawandel, Gletscherentwicklung und Wasserhaushalt  vermittelt. Auch das Gletscherpflegeprojekt "MortAlive" wird vorgestellt. Das Besucherzentrum ist kostenlos.

Sollten Sie den Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie sich hier wieder abmelden: Newsletter abbestellen.